StartseiteKinder und JugendErwachseneSeniorenGottesdienstePfarrnachrichtenPublikationenAnsprechpartnerUnsere GemeindenEinrichtungenArchivLinksKontaktformularImpressumHilfeEvangelium hörenTagessegen sehen
Katholische Pfarreiengemeinschaft Oberberg MitteSt. Michael in LantenbachSt. Franziskus in GummersbachSt. Klemens Maria Hofbauer in SteinenbrückMaria vom Frieden in NiedersessmarSt. Martin in MarienhagenHerz Jesu in DieringhausenSt. Elisabeth in DerschlagSt. Matthias in HackenbergSt. Stephanus in BergneustadtSt. Franziskus Xaverius in EckenhagenSt. Anna in BelmickeSt. Maria Königin in Wiedenest

Liebe Mitchristen!

„Bereitet dem Herrn den Weg!" So wendet Johannes der Täufer das Wort des Propheten Jesaja auf seine Zeit und die eigene Situation an. Einen Weg legt man für jemanden an, der kommen möchte. Johannes ist also überzeugt, dass Gottes Kommen zu erwarten ist. Das ist die Seite Gottes, über die wir keine Verfügung haben, die wir nur glaubend und vertrauend annehmen können.

Wenn ich für jemanden den Weg vorbereite, dann möchte ich, dass er kommt, ich möchte sein Kommen erleichtern. „Bereitet dem Herrn den Weg!" könnte man auch so ausdrücken: „Erleichtert es Gott, dass er zu Euch kommen kann!"

Und wie mache ich das heute?

Das Wichtigste ist, dass ich mit Gottes Kommen in mein persönliches Leben rechne und mir für die Vorbereitung Zeit nehme. Wenn ich einfach in den Alltag hineinlebe, mich von Diesem und Jenem gefangen nehmen lasse, dann muss Gott schon massiv eingreifen, wenn Er sich mir vernehmlich machen will. Wenn ich mir ein Zeitfenster aus dem üblichen Tagesablauf und aus der vorweihnachtlichen Hektik herausschneide, mache ich es Ihm leichter. Dieses Zeitfenster kann ich mit allem füllen, was mich auf Sein Kommen vorbereitet.

Die Lesung oder das Evangelium des jeweiligen Tages lesen unter dem Aspekt: was will Gott mir persönlich damit sagen. Ich kann mich auch einfach hinsetzen und mir bewusst werden, wie es mir im Augenblick geht und was mich bewegt. Dann kann ich die Brücke zu Ihm schlagen: „So bin ich jetzt vor Dir, mein Gott. Du weißt, dass ich da bin, Du kennst mich und Du liebst mich."

Für uns Christen kommt Gott auch im Menschen auf uns zu. So können wir das Wort des Propheten auch umformen: „Bereitet dem Menschen den Weg!" Das führt zu der Frage: „Wie zugänglich bin ich?" Kann ich z.B. gut zuhören. Viele wollen gerne reden - aber wer ist bereit, genau so lange zuzuhören und dann evtl auch noch das Anvertraute für sich zu behalten? Auf diese Weise eröffne ich Gott die Möglichkeit, mir durch einen Menschen etwas mitzuteilen.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich auf Gottes Kommen vorzubereiten. So können wir uns der Frage öffnen: Was möchte ich in der kommenden Woche tun, um Gott den Weg zu mir zu erleichtern?

Einen gesegneten 2. Advent und eine gute Zeit der Vorbereitung auf dem Weg zum Fest der Ankunft des Herrn wünscht im Namen des Seelsorgeteams
Ihr u. Euer Diakon Michael Gruß

Dh: Adventskonzert und Basar

(10. Dezember 2017)  Am dritten Adventssonntag, dem 17. Dezember 2017, findet in der Herz-Jesu Kirche das alljährliche Adventskonzert statt; im Anschluss wird ein Basar rund um die Kirche veranstaltet. Das Konzert in der Kirche beginnt um 14.30 Uhr; Mitwirkende sind die Kinder des Kinde ... [mehr]

Pfarrbrief Weihnachten 2017

(21. November 2017)  Der neue Pfarrbrief "Gemeinsam unterwegs", Ausgabe 02/2017 ist online.   Sie finden ihn hier.         ... [mehr]

Martinsverlosung 2017

(17. November 2017)  Hier können Sie sehen, ob Sie bei der Martinsverlosung 2017 unter den Gewinnern sind. Wir drücken Ihnen die Daumen ... [mehr]

„Mein Schuh tut gut!“

(16. November 2017)  Schuhsammelaktion der Kolpingsfamilien Zum Kolping-Gedenktag findet bundesweit eine Schuhsammelaktion zugunsten der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung statt. Bundesweit wurden vor einem Jahr 238.940 Paare Schuhe gesammelt. Fast jeder hat zu Hause Schuhe, die nicht m ... [mehr]

Partnerschaftsvertrag unterschrieben!

(31. Oktober 2017)  Am Reformationstag haben wir, in einem ökum. Gottesdienst im vollen Krawinkelsaal in Bergneustadt, einen Partnerschaftsvertrag zwichen der evangelischen Kirche Bergneustadt und der katholischen Kirchengemeinde St. Stephanus und St. Matthias unterschrieben.Es war ein r ... [mehr]

Europäisches Taizé Jugendtreffen in Basel

(2. Oktober 2017)  Vom 28. Dezember 2017 bis zum 2. Januar 2018Am Pilgerweg des Vertrauens in Basel teilnehmen und...... gemeinsam beten, singen und still sein... mit tausenden Jugendlichen aus allen Ländern des Kontinents und darüberhinaus unseren Glauben vertiefen und einander bes ... [mehr]

Ökumenischer Hospizdienst Gummersbach e.V.

(2. Oktober 2017)  Hier erfahren sie mehr über die Ambulante Hospizarbeit für Gummersbach und Bergneustadt.Herzlichen Dank allen Mitarbeitern und Unterstützern!  ... [mehr]

St. Klemens Maria Hofbauer vorübergehend geschlossen

(23. September 2017)  Die Abendmesse samstags ist ab sofort wieder um 17:00 Uhr, allerdings weiterhin in St. Franziskus in Gummersbach. ... [mehr]
Allen, die Johanna, Vizelin, Hartmann oder Dietrich heißen, gratulieren wir ganz herzlich zum Namenstag.
 
 
Termine
17. Dezember 2017
Dh: Adventskonzert und Basar
17. Dezember 2017
Dh: Einkleiden der Sternsinger
Weitere Beiträge
  [Beiträge der letzten 6 Monate]

Aus den Gemeinden

Schriftgröße
normalmittelgroß
Home · Unsere Kirchen · Gottesdienste · Pfarrnachrichten · Ansprechpartner
Einrichtungen · Kinder und Jugend · Erwachsene · Senioren · Publikationen · Archiv · Links · Impressum
(C)opyright 2008 - 2017 by Wilfried Eull Web Design  - letzte Aktualisierung am 10. Dezember 2017
 

http://deutsche-edpharm.com